Entwurf des Wahlprogramms

 

Weitere Informationen

 

Bundestagswahl am 24. September 2017

9. Mai 2017

Gesprächsrunde mit Rentnerinnen und Rentnern in Bad Langensalza

Der Seniorenbeirat der Stadt Bad Langensalza hatte uns Kandidatinnen und Kandidaten des Wahlkreises 190 (Eisenach - Wartburgkreis - Unstrut-Hainich-Kreis) heute zu einer Diskussion eingeladen, um über das Thema Rente zu sprechen. Und so stand ich gemeinsam mit Madeleine Henfling (Bündnis 90/Die Grünen), Michael Klostermann (SPD) und Christian Hirte (CDU) Rede und Antwort. 

In meinen Redebeiträgen machte ich u.a. folgende Punkte deutlich:

  • Eine regelmäßige Erhöhung der Abgeordnetendiäten wäre nur dann gerecht, wenn alle Bevölkerungsschichten daran beteiligt wären. 
  • Die Angleichung der Ost- an die Westrenten im Jahr 2025 kommt deutlich zu spät.
  • Für gute Renten ist auch eine gute Lohnentwicklung sehr wichtig. Die angekündigte Angleichung der Pensionsentwicklungen blieb bislang leider aus. 
  • DIE LINKE war immer gegen Riester und Rürup - die gesetzliche Rente muss auskömmlich sein.
5. März 2017

Kandidat*innen der Thüringer Linken für die Bundestagswahl

Auf der Vertreter*innenversammlung in Bad Langensalza hat DIE LINKE. Thüringen heute ihre Liste zur Bundestagswahl im September aufgestellt. Auf den ersten fünf Plätzen stehen Martina Renner, Ralph Lenkert, Kersten Steinke, Frank Tempel und ich. Herzlichen Dank an alle Genoss*innen, die mich heute unterstützt und mir ihr Vertrauen geschenkt haben! Auf einen erfolgreichen Wahlkampf 2017!

28. Januar 2017

Zur Direktkandidatin im Bundestagswahlkreis 190 gewählt

Mit Cordula Eger und Michael Lemm, den Kreisvorsitzenden der LINKEN im Unstrut-Hainich-Kreis und Wartburg-Kreis

Die Wählervertreterversammlung der Partei DIE LINKE im Bundestagswahlkreis 190 wählte mich heute als Wahlkreiskandidatin für die Wahl des 19. Deutschen Bundestages. 74 % der Stimmen gingen an mich. Ich bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen und freue mich auf den Wahlkampf, bei dem ich nun schwerpunktmäßig im Unstrut-Hainich-Kreis, dem Wartburgkreis und der Stadt Eisenach aktiv sein werde. Meine Aktivitäten als Bundestagsabgeordnete in den Landkreisen Eichsfeld und Nordhausen werde ich natürlich mit Unterstützung meiner Abgeordnetenbüros vor Ort bis zum Ende der Legislatur fortführen.

In meiner Dankensrede nach der Wahl hob ich hervor, dass es im Wahlkampf 2017 vor allem darauf ankommt, die Positionen der Partei DIE LINKE zur gesellschaftlichen Entwicklung in Deutschland wie auch in Europa und der Welt glaubwürdig und überzeugend darzustellen und um Zustimmung bei den Wählerinnen und Wähler zu werben. Im Mittelpunkt wird die LINKE dabei das Ringen um soziale Sicherheit, Gerechtigkeit, Frieden, die Gewährleistung demokratischer Freiheitsrechte und einer emanzipatorischen Lebensweise für alle Menschen stellen. 

Bericht der "Thüringer Allgemeine": Sigrid Hupach geht für die Linke ins Rennen